Zum Hauptinhalt gehen Weiter zur Footer-Navigation

EIN TAG MIT NIGEL SYLVESTER

Unser erster Kurator ist der amerikanische Profi-BMX-Athlet Nigel Sylvester, ein Botschafter der Marke, der uns mit auf eine Fahrt durch Miami nimmt.


Nigel wurde im New Yorker Stadtteil Queens geboren, wo er als Autodidakt Bike-Stunts lernte und sich gegen den Wettkampfsport entschied, um einen anderen Weg einzuschlagen.


Er teilt seine Leidenschaft für das Radfahren in den sozialen Medien in einer Reihe von selbst produzierten Filmen, die seine Abenteuer auf der ganzen Welt dokumentieren. Er hat seine Karriere auf Selbstausdruck aufgebaut.   

8am

„Ich genieße es, neue Spots zu erkunden.kreieren“

Parkplatz Innenstadt

ür die Morgenstunden wählt Nigel die Daunenweste Mornans und Jersey-Leggings unter einer Shorts – alles mit einem Batikmuster in violetten Farbtönen: ein Outfit, das Modernität und Leistung in einem perfekten Kompromiss vereint.


Der Wechsel zwischen seiner Heimatstadt New York und Miami gibt Nigels Kreativität neuen Antrieb. Morgens sucht er nach abgelegenen Orten, wo er den Tag beginnen kann: Parkplätze eignen sich perfekt, um allein zu experimentieren und der Stadt beim Erwachen zuzusehen.

2pm

Wynwood

Am Nachmittag nimmt uns Nigel mit nach Wynwood, dem größten Street Art Museum der Welt. Die riesigen, sich ständig weiterentwickelnden Wandmalereien des Stadtviertels und mehr als 70 Galerien sind ein beliebter Anziehungspunkt für Kunststudenten und den einen oder anderen Touristen. Das Mana-Gebäude ist der Knotenpunkt der künstlerischen Kreativität – ein Ort mit starker emotionaler Bedeutung für die Nachbarschaft, insbesondere für die jüngere Generation. 

Letztes Jahr gründete Sylvester die Nigel Sylvester Foundation, um durch Radfahren mit Gemeinden auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten und das Leben benachteiligter Jugendlicher zu verändern.


„Ich habe zum Glück eine großartige Unterstützung. Meine Familie und meine Freunde sind Säulen in meinem Leben. Sie inspirieren und motivieren mich und, was am wichtigsten ist, sie halten mich im Gleichgewicht. Die Nigel Sylvester Foundation ist meine Art, das Glück zurückzugeben, das ich hatte.“

 

Mode und Stil spielen in Nigels Alltag eine wichtige Rolle und fungieren als eine Art Uniform für seinen Sport: „Kleidung ist ein Ausdrucksmittel, um eine Geschichte und ein Gefühl zu vermitteln“, sagt er. Am Nachmittag, auf der Suche nach Komfort für längeren Fahrten, wählt er die kurze Daunenjacke Barcena, die Daunenweste Amak und einen Hoodie mit Reißverschluss, passende Shorts und ein Paar Trailgrip GTX-Sneakers.

10pm

Das Glass House

Mit einem abgelassenen Pool und Treppen zum Springen ist das Glass House ist ein idealer Ort, um neue Tricks auszuprobieren. Ein verlassener Raum, der wie ein einstiges Symbol der Dekadenz wirkt, wird für den BMXler zu einem Ort der Freiheit und des Experimentierens. Hier kann Nigel endlos und ohne Unterbrechung üben.


„Ich habe mir meine Karriere mit Engagement, harter Arbeit und Aufopferung aufgebaut. Stürze und Misserfolge sind Teil dieses Prozesses. Das Ziel ist, weiter zu gewinnen.“ 


Wenn die Temperaturen sinken, besteht das perfekte Outfit für Outdoor-Aktivitäten aus der Weste Vorde, einer Fleece-Shorts und einem T-Shirt. Das Ergebnis ist eine elegante Ästhetik, die keine Kompromisse bei der Funktionalität eingeht.

„Für mich ist BMX-Fahren Liebe.“

Looks Kuratiert von Nigel Sylvester

Look 1

Nigel fährt in taillierten Designs, die eine vollständige Bewegungsfreiheit bieten.

Den Look kaufen

Look 2

Für längere Sessions entscheidet sich Nigel für die Daunenjacke Barcena, um sich vor der Kälte zu schützen.

Den Look kaufen

Look 3